Liebe Mitglieder,

Liebe Golfsportfreunde,

hier der Bericht und einige Impressionen zum 16. Porsche Golf Cup vom 08. August im Golf-Resort Bitburger Land.

Wir möchten uns nochmal bei allen Spendern, Sponsoren und natürlich dem Porsche Zentrum Trier für die gelungene Veranstaltung und der unglaublichen Spendensumme für unsere Gemeinde bedanken.

Ihr Bitgolf Team

 

 

Greenkeeping News

Liebe Golfsportfreunde,

haben wir in der vergangenen Saison noch gegen eine mehrmonatige Dürre angekämpft, so präsentiert sich der Sommer 2021 durchweg kühler und vor allem feuchter.
Die Flutkatastrophe vom 14. und 15. Juli hat unsere Region in unvorstellbarem Ausmaß getroffen. Auf unserer Golfanlage wurden hauptsächlich die Bunker beschädigt, teilweise wurde der Sand ausgespült oder ein feiner Schlamm eingeschwemmt.
Wir haben in den letzten Wochen viel über die bevorstehende Renovierungsmaßnahme gesprochen und diskutiert. Mehrere Berater und Sachverständige waren vor Ort, um den Schaden zu begutachten und den bevorstehenden Austausch des Bunkersandes zu planen.
Den ersten Gedanken, einen weißen Quarzsand zu verwenden, habe ich mittlerweile verworfen, da die helle Farbe des Sandes den Platz dominieren würde. Unser Ziel war es immer, den Platz harmonisch in die Landschaft einzubetten und aus diesem Grund habe ich mich für einen Sand aus unserer Region entschieden. Die Körnung wird selbstverständlich den Anforderungen für Bunkersand entsprechen. Die Kosten für diese Maßnahme werden aktuell auf 180.000 € geschätzt und durch die Graf Golf GmbH getragen.

Während dieser Maßnahme werden wir auch die Bunkerdrainagen begutachten und gegebenenfalls austauschen oder spülen.
Da die Renovierungsmaßnahme im laufenden Spielbetrieb durchgeführt wird und selbstverständlich wetterabhängig ist, rechnen wir mit einer Fertigstellung im Frühjahr 2022.

Aktuelle Situation auf unseren Grüns

Vielleicht ist Ihnen aufgefallen, dass wir in diesem Jahr die Grüns häufiger mit einer feinen Sandschicht (Topdressen mit ca. 1 Liter/qm) überzogen und anschließend gewalzt haben. Der Sand legt sich beim sog. Topdressen zwischen die Grashalme, füllt die Zwischenräume aus und sorgt somit für einen schnelleren und ebenen Untergrund.
Neben den Vorteilen für einen besseren Balllauf, vermischt sich der Sand auch mit dem Boden und sorgt somit für die Reduzierung von Rasenfilz.
Die kühlen Temperaturen und die Feuchtigkeit, macht unseren Grüns aktuell sehr zu schaffen. Bislang konnten wir unsere Grüns erst einmal im Frühjahr Aerifzieren und Sanden, da das Wetter und Turniergeschehen eine größere Maßnahme nicht zugelassen haben. Unser Greenkeeping Team hat daher wöchentlich die Grüns mit Kreuzspoons „gelocht“, um einen Gas- und Wasseraustausch zu gewährleisten.
Durch die extreme Feuchtigkeit kämpfen wir aktuell mit einer beginnenden Anthracnose auf unseren Grüns. Anders als beim bekannten Schneeschimmel befällt dieser Pilz nicht nur die Blätter unserer Pflanzen, sondern zerstört auch die Wurzel und kann letztendlich für Kahlstellen oder sogar den kompletten Ausfall von Golfgrüns sorgen.
Als Gegenmaßnahme haben wir bereits schnellverfügbaren Flüssigdünger ausgebracht und die Grüns durch die Gabe von Eisen abgesäuert.
Auf den Grüns 7, 10 und 15 hat der Pilz bereits einige kleinere Kahlstellen zurückgelassen. Diese werden durch die Nachsaat bei unserer nächsten Maßnahme am 6. und 7. September wieder behoben.

Ihr Roman Graf und das Greenkeeping Team

Beispiel für Anthracnose auf einem Golfgrün

Blattfäule bei Anthracnosebefall

Unser Telefon- und Internetanschluss ist seit heute Morgen wieder in Betrieb, die Verteilung im Ort war durch das Unwetter beschädigt worden.  Die Möglichkeit zur Onlinebuchung über die PC Caddie App ist damit wieder vollumfänglich möglich.

Ihr Bitgolf Team

Liebe Mitglieder,
Liebe Gäste,

immer noch sind die Schäden des Unwetters auf der Golfanlage sichtbar.

Besonders unsere 54 Bunker hat es getroffen. Hier ist der Sand teilweise vollständig ausgespült oder ein feiner Schlamm eingeschwemmt worden. Nach der Begehung mit einem Gutachter, habe ich mich dazu entschlossen, die Bunker vollständig zu renovieren und den Sand auszutauschen.

Wir werden schnellstmöglich mit der Maßnahme beginnen und die Bunker der Reihe nach bearbeiten. Schwer beschädigte Bunker sind als Boden in Ausbesserung gekennzeichnet. Der Ball kann am nächstgelegenen Punkt außerhalb des Bunkers, innerhalb einer Schlägerlänge, nicht näher zur Fahne fallengelassen werden.

Ihr Roman Graf & das Bitgolf Team

Liebe Mitglieder,
Liebe Golfsportfreunde,

wir sind immer noch sprachlos und schockiert über die Bilder, die sich uns gestern bei den Aufräumarbeiten in unserer Gemeinde geboten haben. In Wißmannsdorf und Hermesdorf sind Häuser, Straßen, Sporteinrichtungen und sogar der Kindergarten zerstört. Familien in direkter Nachbarschaft stehen vor dem Nichts.
Wir wollen unserer Gemeinde und den Familien auch finanziell helfen….
Am Sonntag den 25.07. findet ab 13:00 Uhr ein Golfturnier zugunsten der Flutopfer in unserer Gemeinde statt. Das Startgeld von 50 €, sowie die gesamten Einnahmen er Minigolfanlage, werden gespendet. Im Anschluss an das Turnier treffen wir uns bei Oscar auf der Terrasse, auf eine Siegerehrung wird verzichtet.

Ihr Bitgolf Team

Liebe Mitglieder,
Liebe Gäste,

Das Unwetter vom 14.07. hat das Golf-Resort Bitburger Land mit voller Wucht getroffen.

Unser Greenkeeping Team hat bereits mit den Aufräumarbeiten begonnen.
Wir werden in den nächsten Tagen eine genaue Bestandsaufnahme der Schäden durchführen, sobald sich das Wasser vollständig zurückgezogen hat. Im Augenblick sind unsere Bunker und Cartwege wegen stark beschädigt worden. Eine Begehung mit einer Fachfirma zur Reparatur der beschädigten Spielelemente ist bereits veranlasst.

Bis zur vollständigen Reparatur kommt es leider zu Einschränkungen des Spielbetriebes. Wir werden Sie über unsere Homepage regelmäßig informieren.

Wir wünschen allen Betroffenen viel Kraft!

Liebe Mitglieder,
Liebe Gäste,

aktuell werden die Toiletten im Halfway Haus renoviert und sind daher bis voraussichtlich Sonntag, 23.05. geschlossen.

Es werden zwei Carts für die Fahrt ins Clubhaus bereit gestellt.

Ihr Bitgolf Team

Liebe Mitglieder,
Liebe Golfsportfreunde,

jetzt kommt die Lockerung für den Golfsport doch. Eben erreichte uns die Nachricht des Landesgolfverbandes RPL/S, dass nach Rücksprache mit der Landesregierung, folgende Auslegung der 21. CoBeLVO für den Golfsport beschlossen wurde:

… wir haben Ihre Anfrage zum Anlass genommen, die ab morgen geltenden neuen Regelungen (21. CoBeLVO) in Bezug auf die Spielgruppen beim Golf mit dem Gesundheitsministerium nochmals zu erörtern.

Im Ergebnis darf ich Ihnen mitteilen, dass § 10 Abs. 1 Nr. 2 dahingehend ausgelegt werden kann, dass alternativ zum  „Trainer“ auch  eine aus dieser Gruppe  nachweislich zu benennende „verantwortliche Person“ ausreichend ist, sofern diese gewährleistet, dass die jeweils geltenden Schutz- und Hygienevorschriften (u.a. Abstandsgebot, Kontakterfassung) in der Spielgruppe ein- bzw. festgehalten werden.

Die jeweils erstgenannte Person einer jeden Startzeit oder einem Turnierflight wird automatisch als „verantwortliche Person“ benannt, außer unserem Sekretariat wird vor dem Abschlag ein anderer Spieler des Flights benannt.

Bitte halten Sie sich weiterhin an die gültigen Abstands- und Hygienerichtlinien.

Ihr Roman Graf & das Bitgolf Team

🚨News aus dem Greenkeeping- Pflegemaßnahme verschoben🚨

 

Unsere Grüns brauchen Luft und Wasser. Deshalb werden unsere Grüns am 25. und 26.05.2021 notwendiger Maßnahmen unterzogen. Am 25.05. werden die Spielbahnen 1 bis 9 und am 26.05. die Bahnen 10 bis 18 aerifiziert und gesandet. Ein Spielbetrieb ist an diesen Tagen auf den entsprechenden Bahnen nicht möglich.

Aerifizieren ist eine wichtige Maßnahme zur Rasenpflege, die durchgeführt wird, wenn durch eine Bodenverdichtung der Anteil an Grob- und Mittelporen deutlich abnimmt und so der Luft- und Wasserhaushalt des Bodens gestört wird. Ursache für diese Verdichtungen sind die Nutzung der Rasenfläche, als auch äußerliche Einflüsse wie Witterungsbedingungen.

Beim Aerifizieren dringen sogenannte Hohlspoons in den Boden ein und entnehmen kreisförmige, fingerdicke und fingertiefe Erdkegel. Diese werden entfernt und die so entstandenen Löcher vollflächig mit Sand aufgefüllt.

Nach Abschluss der Maßnahmen sind unsere Grüns wieder bespielbar und nach ein paar Tagen sieht man nichts mehr davon. Viel wichtiger ist aber, dass unsere Grüns danach wieder frei atmen können und der Rasen erhält wieder ausreichend Luft, um wachsen und gedeihen zu können.